Martinifeier

 

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Am Donnerstag, dem 9. November, versammelten sich viele Kinder mit ihren Eltern und Großeltern auf dem Hauptplatz zur Martinifeier. Nach der Begrüßung beim Bärenbrunnen zogen alle über Schloßstraße in die Kirche. Der Mond (ein Kind) zeigte uns den Weg – über die Schloßstiege kam der heilige Martin und führte gemeinsam mit dem Mond den Laternenzug an. Auf dem Weg in die Kirche begegnete Martin bei der Schloßstiege einem Bettler und teilte seinen Mantel mit ihm. Johanna Schmid erzählte bei den Stationen in nur wenigen Sätzen die „Martinsgeschichte“.  Eine kurze Feier in der Kirche wurde von Markus Weiss geleitet.  Die Kinder waren mit Begeisterung dabei: sie spielten in der Kirche das Martinsspiel noch einmal, sie sangen lautstark mit – und die Erstkommunionkinder sprachen zuerst den Spruch vom Teilen, anschließend verteilten sie an alle Kipferl. Zum Schluss gab es Punsch für Groß und Klein.